Vorteile, die ein Unternehmen durch die Verwaltung der Geschlechtergleichstellung erzielen kann

Geschlechtergleichheit

Geschlechtergleichstellung entsteht, wenn beide Geschlechter gleich behandelt werden, sei es am Arbeitsplatz oder in der Gesellschaft als Ganzes. Während viele Organisationen versuchen, Männer einzustellen, um einen produktiveren Arbeitsplatz zu schaffen, haben verschiedene Geschlechter dem Unternehmen viel mehr zu bieten, um davon zu profitieren. Hier sind einige Vorteile, die Unternehmen durch die Schaffung eines gleichberechtigten Arbeitsumfelds für ihre Mitarbeiter erzielen können.

Erweitern Sie die Anzahl Ihrer Talente

Geschlechtergleichheit
Einer der wichtigsten Vorteile, die ein Unternehmen aus der Umsetzung der Gleichstellung der Geschlechter ziehen kann, ist die Möglichkeit, seinen Talentpool zu diversifizieren. Unternehmen, die die Gleichstellung der Geschlechter nicht fördern, schränken die Anzahl der Talente ein, die in ihr Unternehmen eintreten können. Unternehmen können von diesen unterschiedlichen Standpunkten profitieren und die Vorstellungskraft und Erfindungsgabe des Teams steigern, indem sie eine geschlechtsspezifische Vielfalt in ihrer Belegschaft gewährleisten.

Helfen Sie mit, die Bedürfnisse der Kunden besser zu verstehen

Außer wenn Sie einen Artikel oder ein Produkt an ein einziges Geschlecht verkaufen, stammen Ihre Kunden höchstwahrscheinlich aus einer Vielzahl von Kulturen. Berücksichtigen Sie die Kaufkraft, auf die Sie zugreifen können, indem Sie Ihre Teams erweitern und eine Vielzahl von Geschlechtern, Ethnien und Rassen zusammenbringen. Es ist wesentlich wahrscheinlicher, dass Sie erfolgreich mit Ihren Kunden in Kontakt treten und besser verstehen, was sie benötigen, wenn Ihr Personalprofil ihren Bedürfnissen entspricht.

Unternehmen können mehr Gewinn machen

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Organisationen mit größerer Geschlechterdiversität eher dazu neigen, profitabel zu sein. Andererseits wurden Unternehmen mit ethnisch und kulturell vielfältigeren Führungsgruppen in die Zahlen für eine höhere Rentabilität auf dem Geschäftsmarkt aufgenommen. Folglich ist die geschlechtsspezifische und kulturelle Vielfalt für Ihr Unternehmen von Vorteil und wirkt sich positiv auf Ihr gesamtes Geschäft aus.

Es hilft, die Mitarbeiter zurückzuhalten

Jedes Unternehmen möchte, dass seine Mitarbeiter so lange wie möglich bleiben. Wenn Sie vorhandenes Personal halten können, sparen Sie sogar viel Geld und Zeit, nicht nur bei der Einstellung neuer Bewerber, sondern auch bei der Schulung, damit sie sich mit dem System vertraut machen. Indem Sie ein integratives Umfeld betonen, können Sie die Mitarbeitermotivation steigern und die Möglichkeiten erweitern, was zu höheren Mitarbeiterbindungsraten führt und Ihrem Unternehmen langfristig Zeit und Geld spart.

Erhöhen Sie die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern

Geschlechtervielfalt
Viele Studien haben ergeben, dass Organisationen mit weitaus mehr Frauen eher Gesprächsrunden führen, die es ihnen ermöglichen, Informationen und Fähigkeiten untereinander auszutauschen. Wenn Ihre Organisation also einen so wichtigen Kommunikationskanal einrichten kann, wird die persönliche Zusammenarbeit bei Initiativen viel einfacher. Infolgedessen hilft der regelmäßige Wissensaustausch zwischen den Mitarbeitern Organisationen dabei, ihr Geschäft auszubauen und sich einen Namen zu machen.

Erleben Sie mehrere Perspektiven

Menschen jeden Geschlechts haben aufgrund ihrer Lebenssituation unterschiedliche Sichtweisen. Das Unternehmen kann somit von diesen unterschiedlichen Standpunkten profitieren und die kreativen Ideen in Ihrer Belegschaft fördern, indem es die Geschlechterdiversität in Ihrem Unternehmen garantiert. Darüber hinaus unterstützt es Ihre Organisation dabei, geschlechtsspezifische Vorurteile zu hinterfragen, was Ihre Unternehmensidentität als geschlechtsspezifisch stärken und mehr junge Mitarbeiter anziehen kann.

Wie können Sie die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz praktizieren?

Geschlechtergleichheit

Die Gleichstellung der Geschlechter wird am Arbeitsplatz viel diskutiert, aber selten praktiziert, da das Verständnis dafür fehlt, wie dies zu tun ist. Wenn Sie Manager oder Eigentümer eines Unternehmens sind, finden Sie hier einige Vorschläge, die Sie befolgen können:

Verbesserung der Mitarbeiterleistungen

Im Vergleich zu Männern sind Frauen seit dem Ausbruch durch Müdigkeit, Angst und Erschöpfung beeinträchtigt. Einige haben sich deshalb sogar entschieden, ihre Beschäftigung zu kündigen. Infolgedessen können Unternehmen Stress minimieren, indem sie positive Aspekte und mehr Chancen für eine bessere Ausgewogenheit der Beschäftigung bieten, z. B. einen besseren Zugang zur Kindererziehung und ein größeres Bewusstsein für flexible Arbeitsmöglichkeiten. Dies kann weiblicher Erschöpfung vorbeugen und kompetente Frauen befähigen, mehr Verantwortung am Arbeitsplatz zu übernehmen.

Angestelltenbonus

Behalten Sie die sich ändernden Gesetze im Auge

Um Chancengleichheit zu gewährleisten, werden verschiedene Regelungen zur Geschlechterdiversität am Arbeitsplatz erlassen. Es gibt bestehende Bundes- und Landesgesetze, die darauf abzielen, die Kluft zwischen den Geschlechtern zu schließen, Chancengleichheit für Männer und Frauen zu schaffen und geschlechtsspezifische Gehaltsunterschiede zu verbieten. Da wir uns jedoch der Verwirklichung der Gleichstellung am Arbeitsplatz nähern, sollten Sie nach möglichen Gesetzesänderungen Ausschau halten. Auf diese Weise können Sie die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz effektiver praktizieren.

Eine inklusive Kultur schaffen

Unternehmen müssen eine Kultur entwickeln, in der Mitarbeiter ein Gefühl von Identität und Toleranz erfahren, um die Spaltung zu überwinden. Sie sollten der Verbesserung der Unternehmenskultur Priorität einräumen, um die Inklusion zu fördern und gleichzeitig die Zufriedenheit und das Engagement der Organisation zu steigern. Neben der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter kann die Förderung einer multikulturellen Bildung zu neuen Ideen führen, Fähigkeiten erhalten und die Personalfluktuation minimieren. Die Zusammenarbeit mit anderen Frauen kann auch Frauen zugutekommen, die nicht nur vielfältig, sondern auch fair sind, was für die Schließung der Geschlechterungleichheit unerlässlich ist.

Anbieten geeigneter Trainingsprogramme

Um ein Inklusionsprogramm zu erstellen, bereiten Sie Ihre Mitarbeiter darauf vor, was angemessen und akzeptabel ist. Um zukünftige Vorurteile und Diskriminierungen in Ihrem Unternehmen zu erkennen, lassen Sie Ihre Mitarbeiter an einem auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen multikulturellen Training teilnehmen. Dies kann auch Ihre Mitarbeiter dazu motivieren, vom Wissen zum Engagement überzugehen.

Verbesserung des Rekrutierungsprozesses

Chancengleichheit beginnt bei Ihrem Einstellungsverfahren. Erstellen Sie detaillierte und zugängliche Stellenbezeichnungen, einen geschlechtsspezifischen Bewerberstrom und unparteiische Bewertungen, um zu einem abwechslungsreichen und fairen Arbeitsplatz beizutragen. Ihr Einstellungsprozess muss frei von persönlichen Vorurteilen sein. Sie sollten diese Verfahren auf allen Hierarchieebenen befolgen, sie sind jedoch besonders wichtig für höhere Rollen.

richtige Ausbildung

Gleiche Bezahlung anbieten

Um die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz zu praktizieren, entwickeln Sie ein Lohnsystem, das gerecht, fair und klar ist. Bieten Sie allen Ihren Mitarbeitern, unabhängig vom Geschlecht, gleichen Lohn für gleiche Arbeit. Dies ist eine der offensichtlichsten und einfachsten Strategien zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter. Die Bereitstellung einer angemessenen und gerechten Bezahlung ist eine weitere hervorragende Strategie, um hervorragende Mitarbeiter zu rekrutieren und zu halten. Die Förderung aller Geschlechter für ihre harte Arbeit und ihre Fähigkeiten wird es ihnen auch ermöglichen, voranzukommen und das Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern zu verringern.

Drei wichtige Aspekte für die Gleichberechtigung von Frauen im Beruf

Gleichberechtigung

Die Gleichstellung der Geschlechter, ob auf dem Land oder am Arbeitsplatz, ist weltweit das umstrittenste Thema. Frauen müssen sich ständig in der Gesellschaft beweisen und hart arbeiten, um dem Rest der Welt ihren Wert zu demonstrieren. Selbst jetzt, wo alle Feministinnen auf Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen drängen, wird der Gerechtigkeit an den meisten Orten selten gedient. Frauen sind am Arbeitsplatz vielen Formen von Diskriminierung ausgesetzt, was es ihnen erschwert, produktiver zu arbeiten. Es ist wichtig, allen Geschlechtern in einem Job die gleichen Rechte zu geben, einschließlich aller Frauen. Warum ist das so? Das wird in den folgenden Teilen behandelt:

Geschlechtergleichheit

Es führt zu einer besseren Wirtschaft

Wenn Frauen besser mit dem Haushaltsbudget umgehen können, können sie das auch für die Wirtschaft tun. Frauen verbringen in der Regel mehr Zeit als Männer mit freiwilligen Überstunden wie Elternschaft und Hausarbeit, was sie daran hindert, sich in der Wirtschaft zu engagieren. Daneben müssen sie auch unter Problemen wie dem Gender Compensation Gap leiden.
Andererseits wird davon ausgegangen, dass Frauen, die in die Unternehmenswelt eintreten, in der Lage sind, sich voll und ganz an allen Vollzeitarbeiten zu beteiligen, die sie mit Hingabe übernehmen. Es wurde auch entdeckt, dass Frauen, die gleich viel wie Männer bezahlten, Billionen mehr zum globalen BIP beitragen konnten, was den Erfolg des Unternehmens weiter steigerte. Es wird auch erwartet, dass, wenn Frauen weiterhin ähnlich wie Männer bezahlt werden, das BIP der Welt erheblich steigen wird und die Gleichstellung der Geschlechter die Rentabilität der Unternehmen steigern wird.

Es hilft, die Zielgruppe zu verstehen

Tatsächlich verdienen weibliche Artikel im kommerziellen Bereich mehr Geld als männliche Artikel. Und um feminine Artikel anzubieten, müssen Unternehmen feminin denken und denken. Dies kann daher gewinnbringend von Frauen durchgeführt werden, die über praktische Erfahrung auf diesem Gebiet verfügen und die weibliche Psychologie verstehen, im Gegensatz zu Männern, die Annahmen treffen und die Trial-and-Error-Methode anwenden können.
Darüber hinaus sind Frauen beim Einkauf der Produkte eines Unternehmens diejenigen, die häusliche Dinge kaufen und konsumieren. Daher ist es entscheidend, weibliche Verbraucher anzuziehen, was das Unternehmen durch die weibliche Mentalität von Frauen in der Geschäftswelt erreichen kann.
Die Einbeziehung von Frauen bedeutet in der Regel ein besseres Verständnis der Kundenanforderungen und die Gewinnung tiefergehender Informationen darüber, welche Artikel hergestellt und entwickelt werden sollen. Dies kann letztendlich zu einer breiteren Perspektive des Verbrauchermarktes und der Möglichkeit zur Umsatzsteigerung führen.

weibliche Psychologie

Hilft den Unternehmen beim Aufbau ihrer Reputation

Für viele Unternehmen ist der Ruf wichtig. Infolgedessen sind viele Unternehmen bereit, alles zu tun, um ihre Marke und ihr Image zu fördern. Für viele Menschen sind das Image und die Moral einer Marke jedoch wichtigere Kauffaktoren als die Preisgestaltung. Die Gleichstellung der Geschlechter wird schnell als wichtiger Bestandteil des Markenrufs anerkannt.
Darüber hinaus ist allgemein bekannt, dass jüngere Kunden Diversity-Belangen mehr Bedeutung beimessen. Bei der Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz geht es auch um Identität und Corporate Branding. Eine Marke mit effektiven Chancengleichheitspraktiken wird ihr Profil stärken und diese Kunden gewinnen.

Alles über Frauenrechte am Arbeitsplatz

Frauenrechte

Derzeit haben Frauen fast alle die gleichen Rechte wie Männer, und sie sind in Rekordzahlen auf den US-Arbeitsmarkt geströmt, um als Ärztinnen, Anwältinnen, Pädagoginnen, Ingenieurinnen, LKW-Fahrerinnen und in einer Vielzahl anderer Berufe zu arbeiten. Es gibt immer noch viele Fälle von Diskriminierung von Frauen, insbesondere in der Beschäftigung. Frauen sollten sich ihrer Rechte als Arbeitnehmerinnen bewusst sein und Eigenverantwortung übernehmen, um dazu beizutragen, dass Arbeitsrechtsverletzungen ein Ende gesetzt wird.

schlecht bezahlte ungelernte

Hintergrund

Denn seit der Gründung des Landes haben Frauen in irgendeiner Weise gearbeitet, wenn auch nur in schlecht bezahlten ungelernten Positionen. Dank des Männermangels während des Ersten Weltkriegs traten mehr Frauen in den Arbeitsmarkt ein. Sie begannen nicht vor dem Zweiten Weltkrieg in großer Zahl zu arbeiten. Frauen besetzten in dieser Zeit Rollen, die zuvor Männern vorbehalten waren; 2 Millionen der 7 Millionen neuen Arbeiter waren in Stahlwerken. Bevor Titel VII des Bürgerrechtsgesetzes von 1964 verabschiedet wurde, hatten sie noch keine offiziellen Arbeitsrechte. Nach diesem Gesetz ist es für einen Arbeitgeber illegal, Mitarbeiter aufgrund ihrer Rasse, Hautfarbe, ihres Glaubens, ihres Geschlechts oder ihrer ethnischen Herkunft zu behandeln.

Moderne Frau

Oft und viel wurde darüber gesprochen, welche Rolle die Frau nicht nur in der Gesellschaft sondern auch und insbesondere in der Arbeitswelt spielt. Früher wurden die Frauen als simple Helfer abgespeist, die ehe noch als Sekretärin Zugang in die Chefbüros erhielt. Nicht selten musste sich die Frau dort auch noch allerlei Machosprüche anhören und wurde nicht selten auch sexuell angegangen. Affären zwischen Männern und Frauen gab es zuhauf. Heute ist die Frau selbstbewusst und versteht sich auch dementsprechend zu präsentieren. Die heutige Frau entfaltet sich nicht nur im Beruf sondern auch privat und insbesondere im Sexualleben. Zwar spielen feste Beziehungen und die Familie nach wie vor eine wichtige Rolle, aber die heutige Frau lässt sich nicht vorschreiben, wen und zu was sie ihre Liebhaber trifft. Schnell ist ein Sexdate per Sexapp organisiert und die Frau lebt ihre Sexualität offen und mutig aus.

Relevanz

Verbietet Arbeitgebern nach Titel VII, geeignete Frauen für offene Stellen abzulehnen. Männer mit geringerer Qualifikation werden häufig von Unternehmen eingestellt, um jene Positionen zu besetzen, die von Frauen gesucht werden. Dieses Gesetz gibt Frauen die Möglichkeit, eine Klage einzureichen, wenn sie glauben, dass ein potenzieller Arbeitgeber sie aufgrund ihres Geschlechts diskriminiert hat.
Der Equal Pay Act, den Präsident John F. Kennedy 1963 unterzeichnete, schreibt vor, dass Unternehmen Frauen denselben Lohn zahlen müssen wie einem Mann in derselben Position. Früher bezahlten Unternehmen Frauen für etwa die gleiche Position deutlich weniger als Männer. Wenn sie nachweisen können, dass ein Mann in fast gleicher Position mehr verdient, können Frauen ihren Arbeitgeber verklagen. Jede dieser Gesetzgebungen erhöht das Ansehen von Frauen in einem Amt erheblich.

Art der Belästigung

Typen

Die Möglichkeit, eine Schwangerschaft zu bewältigen, ist nur einer von vielen Aspekten der Rechte einer Frau am Arbeitsplatz. Wenn eine Frau gut funktionieren kann, könnte ihre Mutterschaft als Grund verwendet werden, sie von einem Job zu entlassen. Niemand darf von einem Unternehmen aufgrund seines Ehestands, seiner ethnischen Zugehörigkeit oder seines Dienstalters verweigert werden.
Einem Arbeitnehmer in einem Unternehmen, in dem eine Frau tätig ist, ist es ebenfalls untersagt, sich an irgendeiner Art von Belästigung der Frau zu beteiligen. Dazu gehört eine unfreundliche Arbeitsatmosphäre, in der die Frau persönliche Bemerkungen, Zärtlichkeiten oder Substanzen und auch unwillkommene sexuelle Annäherungen hinnehmen muss, die sie befürchten lassen, gefeuert zu werden, wenn sie sich nicht daran hält. Frauen müssen die Kommission für Chancengleichheit oder einen Vorgesetzten über solche Ansätze informieren.