• Den Job im Blick!

    Kreative Lösungen
    Kompetente Unterstützung
    Kostenlose Beratung
Sie befinden sich hier:

Betriebsbesichtigung im Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe

Besichtigungen

Einladung ins Unternehmen - Betriebsbesichtigungen für Frauen

Die Kontaktstelle Frau und Beruf bietet Frauen unter dem Titel „Einladung ins Unternehmen“ die Gelegenheit, an Betriebsbesichtigungen in verschiedenen Firmen teilzunehmen. Neben der Besichtigung von Arbeitsplätzen erfolgt ein Austausch mit Personalverantwortlichen.Am Freitag, 09. Dezember 2016 bietet die EnBW AG die Chance, an einer Besichtigung des Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe von 09:00 - 12:00 Uhr in der Fettweisstraße 47, Karlsruhe, teilzunehmen. Seit 2014 ist im Rheinhafen-Dampfkraftwerk Karlsruhe ein Steinkohleblock mit richtungsweisender Technik –auch in puncto Umweltschutz– aktiv. Das Rheinhafen-Dampfkraftwerk ist Teil des Unternehmens EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit Hauptsitz in Karlsruhe. Mit über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die EnBW AG einer der größten Arbeitgeber in der Region. Ihre Kernaktivitäten konzentrieren sich auf die Geschäftsfelder Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen. Die wesentlichen Aufgaben sind die Produktion von Strom und Fernwärme, die thermische Behandlung von Abfällen sowie Ingenieurdienstleistungen im Kraftwerksbereich. Nach der Betriebsbesichtigung präsentiert die EnBW AG einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens und Sie haben ausreichend Gelegenheit Ihre Frage zu stellen. Infos unter www.frauundberuf-karlsruhe.de und bei Facebook. Kostenlose Teilnahme max. 12 Personen. Verbindliche Anmeldung an: Frauke.Bolch@Wirtschaftsstiftung.de.

ReferentIn: Seminarnummer: Kosten: kostenlos Termin: 09.12.2016
Mehr erfahren!

BlickKontakt - Vortragsreihe - Dezember 2016

Vortrag 03.12.2016

Veranstaltung

Angst ist ein schlechter Ratgeber

BlickKontakt - die Veranstaltungsreihe der Kontaktstelle Frau und Beruf in Kooperation mit der Stadtbibliothek Karlsruhe zur Balance von Beruf, Familie und Freizeit bietet einen weiteren Vor-trag zu einem beruflichen Thema an. Am 03.12.2016 von 11 bis 12.30 Uhr referiert Christa Vora, M.A. und Kinesiologin zum Thema "Angst ist ein schlechter Ratgeber". Vor allem der Wiederein-stieg nach einer beruflichen Auszeit, aber auch ein Stellenwechsel oder weitere Veränderungen sind mit vielfältigen Emotionen verbunden. Was kommt auf mich zu? Welche Anforderungen werden an mich gestellt? In Zeiten von Digitalisierung, Globalisierung und stetigen strukturellen Veränderungen bauen sich oft unbewusst Ängste auf. In diesem interaktiven Vortrag informiert die Referentin zu Hintergründen und Ursachen dieser Ängste und Sie erfahren, was dabei im Gehirn und Körper geschieht. Sie lernen unkomplizierte Übungen kennen, die geeignet sind, damit um-zugehen.Der Vortrag findet in der Stadtbibliothek Karlsruhe im Ständehaussaal statt. Der Teilnahmebeitrag von 5 Euro ist vor Ort zu bezahlen. Weitere Informationen unter www.frauundberuf-karlsruhe.de oder www.facebook.com/frauundberuf.karlsruhe.Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag! Bitte bringen Sie Papier und Stift mit.Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

ReferentIn: Frau Christa Vora, M.A., Kinesiologin Seminarnummer: Kosten: 5 Euro bar vor Ort an der Kasse Termin: 03.12.2016
Mehr erfahren!

BBQ Berufliche Bildung gGmbH1

familyNET

Für Unternehmen

Lebensphasenorientierte Arbeitswelt - Gesunder Umgang mit Konflikten

Unternehmen richten ihre Personalpolitik und Führung zunehmend auf die Bedürfnisse (potentieller) Beschäftigter im Hinblick auf familiäre Hintergründe und Lebensphasen aus. Mit positiver Resonanz! Sie werden als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen, Zufriedenheit, Motivation und Produktivität steigen. Um diese positiven Effekte zu erhalten und weiter auszubauen, lohnt es sich, die Interessen der Unternehmen und die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in unterschiedlichen Lebensphasen genauer zu betrachten, mögliche Konfliktpotentiale zu erkennen und "gesunde" Umgangs- und Lösungsansätze zu entwickeln. Wir freuen uns darauf, Ihnen hierzu einige Aspekte vorzustellen, mit Ihnen Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren und Handlungsschritte zu erarbeiten.Gesa Krämer, Geschäftsführerin des Weiterbildungsinstitutes consilia cct, wird uns Interessen, Bedürfnisse und Konfliktpotentiale im Spannungsfeld zwischen Mikrokosmos Familie einerseits und Unternehmensinteressen andererseits, aufzeigen. Wie vor diesem Hintergrund ein umfassendes Konzept zur differenzierten Lebensphasenorientierung aussehen und Fachkräfte und Arbeitgeberattraktivität gehalten werden können, wird uns Herr Josef Hug, Pflegedirektor des Städtischen Klinikums Karlsruhe, vorstellen. Im anschließenden Workshop möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, im Austausch mit Anderen mögliche Konflikte zu identifizieren und notwendige Handlungsschritte für gesunde Lösungen in Ihren Unternehmen zu entwickeln.Kostenfreie Veranstaltung für Personalverantwortliche und Führungskräfte aller Unternehmensgrößen und Multiplikatoren. Anmeldung bis 15.11.2016 bei familyNET Karlsruhe. Die Platzzahl ist begrenzt.

ReferentIn: Gesa Krämer, Josef Hug Seminarnummer: Kosten: Termin: 22.11.2016
Mehr erfahren!

Berufliche Orientierung findet in verschiedenen Phasen des Berufslebens statt. Bereits Schülerinnen und Schulabgängerinnen haben über die Kontaktstellen Frau und Beruf die Möglichkeit, chancenreiche Berufe in Naturwissenschaft, Technik oder der IT- Branche kennenzulernen. Berufsanfängerinnen und Wieder- einsteigerinnen erleichtern die Kontaktstellen den Einstieg ins Berufsleben etwa mit Bewerbungstrainings und bei der weiteren Berufswegplanung.

weitere Informationen in unserer Infothek

Zahlreiche Angebote betreffen speziell Wiedereinsteigerinnen mit Kindern, die sich nach einer Familienzeit einem veränderten Arbeitsmarkt gegenüber sehen. Ihnen geben die Mitarbeiterinnen der Kontaktstellen Orientierung zur Qualifizierung, beraten bei der Wiedereinstiegsplanung und führen für Alleinerziehende spe- zielle Kurse zu Lebens- und Arbeitsplanung durch.

weitere Informationen in unserer Infothek

Auch eine selbständige Tätigkeit bietet interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Berufserfahrenen Frauen erschließt die Selbständigkeit neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Die Kontaktstellen Frau und Beruf unterstützen Gründerinnen mit bedarfsgerechten Angeboten – denn Frauen gründen anders als Männer: häufiger im Nebenerwerb und mit kleineren Krediten.

weitere Informationen in unserer Infothek

Mit speziellen Angeboten zur beruflichen Weiterentwicklung schaffen die Kontaktstellen darüber hinaus Chancen für Frauen, ihre berufliche Situation zu reflektieren und zu verändern. Ergänzende Workshops und Netzwerkveranstaltungen bieten den Teilnehmerinnen vielfältige Möglichkeiten zur gegenseitigen Unterstützung – auch für Frauen, die eine leitende Position anstreben oder bereits innehaben.

weitere Informationen in unserer Infothek


Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind ein günstiger. Lucius Annaeus Seneca

"Du verdienst MEHR!"

 Filmpremiere in Stuttgart: "Du verdienst mehr" ist der Titel eines 90-sekündigen Videos, das am Montag, 18. Januar erstmals öffentlich gezeigt wurde. Mit einem Augenzwinkern erzählt es die Geschichte von Frau Roth, die nach der Familienzeit wieder in den Beruf einsteigt - und dabei unter ihren fachlichen wie auch finanziellen Möglichkeiten bleibt. Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft will mit diesem Film Frauen ermuntern, sich beim beruflichen Wiedereinstieg beraten zu lassen oder sich während der Familienzeit weiter zu bilden.

Die Aktion „Du verdienst mehr!“ macht auf das Beratungs- und Coaching-Angebot der Kontaktstellen Frau und Beruf in Baden-Württemberg aufmerksam, die Frauen bei der Suche nach einem ihrer Qualifikation entsprechenden Arbeitsplatz unterstützen. Um dem regionalen Bedarf besser nachkommen zu können, wurde die Zahl der Kontaktstellen nun erhöht. Zudem gibt es eine neue Service- und Koordinierungsstelle. Damit verfügt Baden-Württemberg über ein solch umfangreiches und nachhaltiges Beratungs- und Unterstützungsangebot für Frauen und die Wirtschaft, wie es kaum ein anderes Land zu bieten hat.

http://www.fortbildung-bw.de

 

 

No news available.